Datum: 01.01.2019 um 2:33
Alarmierungsart: Sirene mit FME
Dauer: 219 Stunden 37 Minuten
Einsatzart: Brandeinsatz
Einsatzort: Groß Stove – Am Hopfenbruch
Einsatzleiter: Kam. Saß
Mannschaftsstärke: 5 Einsatzkräfte
Fahrzeuge: LF8/6, MTW
Weitere Kräfte: Feuerwehr Bröbberow/Groß Grenz, Feuerwehr Kritzmow, Feuerwehr Papendorf, Feuerwehr Pölchow, Feuerwehr Stäbelow, Polizei, RTW


Einsatzbericht:

Bei der Ankunft an der Einsatzstelle standen ein Carport, sowie zwei darunter stehende Fahrzeuge in Vollbrand. Der Brand hatte sich auf einen angrenzenden Schuppen sowie auf eine angrenzende Garage durch den starken umlaufenden Wind ausgebreitet. Einige Gebäudeteile eines angrenzenden Reihenhauses waren ebenfalls durch die hohen Flammen und der starken Hitzeentwicklung in Mitleidenschaft gezogen. Die ersten eingeleiteten Maßnahmen waren die Sicherung des Wohnhauses durch Vornahme eines C-Rohres des Angriffstrupps. Nachdem das Haus abgeriegelt war, begannen die Löschmaßnahmen am Carport und an den Fahrzeugen. Anschließend wurde die nähere Umgebung mit Hilfe einer Wärmebildkamera nach evtl. Glutnestern abgesucht und abgelöscht, da die Bauliche Lage sehr unübersichtlich war. Es befanden sich mehrere Garagen von benachbarten Grundstücken, sowie ein weiteres Wohnhaus in unmittelbarer Umgebung. Als abschließende Maßnahme wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben.